ANKER - Transportbandverbinder

ANKER Transportbandverbinder sind in vier unterschiedlichen Ausführungen lieferbar:

ANKER Drahthaken papiergefasst (25, 30, 35, 40, 2-7)

Papiergefasste Haken haben sich in vielen Industriezweigen bestens bewährt. Je nach Bandtyp, Bandstärke und Einsatzzweck kommen Verbinder aus den nachstehend aufgeführten Serien zum Einsatz. Die einzelnen Haken sind in einem stabilen Karton aufgereiht und an sechs Punkten geführt. Der Karton lässt sich leicht auf Bandbreite ablängen. Die Papierfassung übernimmt beim Transport zunächst die Funktion eines Abstandhalters. Beim Einstechen der Haken in das Band übernimmt sie eine Führungsfunktion, bevor das Papier nach dem Vor- oder Fertigpressen komplett abgestreift wird. Lieferbar sind Kartons mit Streifen bis 300 mm Länge.

ANKER Drahthaken mit eingeschweisstem Querdraht (A-Serie)

ANKER Drahthaken mit eingeschweisstem Querdraht bewähren sich seit über 50 Jahren als "Sicherheitshaken" in Antriebsriemen und Transportbändern. Die einzelnen Haken sind auf einer Seite auf einen Querdraht aufgeschweisst. Dieser Querdraht stabilisiert die Verbindungszone und verhindert das Ausbrechen einzelner Haken. Verbinder mit eingeschweisstem Querdraht eignen sich für Einsätze in allen Bereichen besonders auch für den Einsatz in der Landwirtschaft und in der Lebensmittelindustrie. Lieferbar sind Kartons mit Streifen bis 1500 mm und Sonderlängen bis ca. 3,0 Meter.

ANKER Verbinder aus Bandstahl (G-Serie)

Diese Verbinderart kommt insbesondere dann zum Einsatz, wenn besonders flache Verbinder benötigt werden und die Bänder gleitend ablaufen. Durch die grössere Auflagefläche wird der Abrieb am Verbinder und am Gleitblech reduziert. Durch Verbindungen aus einem Stück über die gesamte Bandbreite werden Zugbelastungen gleichmässig übertragen. Lieferbar sind Kartons mit Streifen bis zu 1500 mm und Sonderlängen bis ca. 3,0 Meter.

ANKER Spiralnähte aus Kunststoff

Kunststoffverbinder in FDA Qualität werden in der Lebensmittelindustrie dann eingesetzt, wenn aus hygienischen oder anlagebedingten Gründen lösbare Verbindungen erforderlich sind. Weitere Gründe für den Einsatz von Kunststoffverbindern sind der Einsatz von Metalldetektoren an den Förderanlagen. ANKER-Spiralnähte sind in verschiedenen Ausführungen und Längen lieferbar.